Unterwegs mit einem Trickbetrüger

Ich habe Donnie mit seiner Frau sowie seinem zweijährigen Sohn und einem Dienstmädchen in Jogyakarta getroffen und war auch kurz mal in seinem Haus bzw dem Haus seiner Eltern. 
Das war am Montag.
Er gibt vor Musiker zu sein und hat mich über Couchsurfing (CS) angeschrieben. Er behauptet ein Haus in Jogyakarta zu haben (oder das von seinen Eltern) sowie ein Haus in Bandung (von seinem Onkel) bzw in Garut (was wohl sein eigenes ist).
Auf Bali verwaltet er angeblich auch noch einige Ferienhäuser für einen Australischen Freund.
 
 
Ich muss dazu sagen, seid ich in Asien unterwegs bin wurde ich schon recht oft über CS angeschrieben und habe auch sehr coole Leute kennengelernt.
 
Jedenfalls hat er mir angeboten mit seiner Familie über Südjava zu fahren. Da er mit Auto unterwegs war hat er mich mitgenommen, dafür das wir uns das Benzingeld teilen und er mir das Land und die Leute zeigt.
 
In Semarang, unserer ersten Station, war gerade ein Feiertag und die Hotels die wir besuchten waren alle voll, so das wir uns für zwei Nächte eine große Suite geteilt haben. 
Das war soweit ok da jeder sein eigenes Zimmer hatte.
 
Wir haben den ersten Bahnhof Javas besichtigt und sind etwas durch die schöne Landschaft gefahren. Am nächsten Tag haben wir aus dem Hotel ausgecheckt. Dann sind wir mit vier Delphinen schwimmen gewesen welche sich in einem winzig kleinen Becken befunden haben.
 
 

Am Mittwoch habe ich mit meiner Visakarte Geld abgehoben. Allerdings nicht sehr viel da ich kostenlos abheben kann. Ich glaube an diesem Tag habe ich auch festgestellt das mir einige Rupiahs fehlen wobei ich mir aber nicht wirklich sicher war. Im Nachhinein gesehen hätte ich ab diesem Zeitpunkt schon nen Schuh machen sollen!
 
Mittwochabend haben wir uns das erste mal ein Hotelzimmer geteilt.
 
Am Donnerstagmorgen wollte Donnie dann ganz dringend das ich ihm etwas Geld leihe da er angeblich einen Flug für uns gebucht und mit seiner Karte bezahlt hatte. Nun ging auf einmal meine Visakarte nicht mehr (er wird vermutlich in der Nacht dreimal die Falsche Pin eingegeben haben). Ich habe im Handy nachgeschaut ob ich die richtige Pin erwischt habe und das hat er gesehen. Da mir das ab und an in Deutschland mit meiner EC-Karte passiert ist dachte ich an einen Fehler bei der Bank.
Anschließend habe ich meine EC/Maestrokarte aus meinem Versteck im Rucksack geholt und habe mit dieser Geld abgehoben. Die EC-Karte habe ich wie die Visakarte direkt an mich genommen so das niemand anderes am Tage dran kam.
 
 
Am Abend bzw in der Nacht waren wir dann in der nächsten Stadt und haben ewig lange nach einem freien Hotel gesucht. Letzendlich mussten wir ein sehr teures nehmen und haben uns damit abermals ein Zimmer geteilt.
Das war gegen ein Uhr morgens. Gegen zwei habe ich dann geschlafen und gegen drei wurde mein Konto geplündert. Gegen acht noch ein weiteres Mal, bis wohl nix mehr mit der Karte ging.
 
Nun war ich ziemlich früh wach so das er wohl keine Chance fand mir die Karte zurückzustecken. Aber er hatte sie schon mit einer abgelaufenen Karte von mir vertauscht, weshalb mir auch nicht auffiel das die EC-Karte gestohlen wurde. Außerdem habe ich ab Freitag dann auch mit den Karten geschlafen was leider viel zu spät war.
 
Wir waren am Freitag dann auch in einem Safaripark der mir aber überhaupt nicht gefallen hat bzw er war besser wie die anderen Zoos die ich bisher in Indonesien sehen konnte.
 
 
Das 150,- Euros aus meinem Rucksack gestohlen wurden habe ich dann am Samstagabend festgestellt. Da habe ich mich schon sehr geärgert das ich so blöd war. Aber da wir noch auf dem Weg Richtung Bali waren habe ich erstmal nichts gesagt, schliesslich hatte ich ihm Geld geliehen und wollte nicht riskieren dieses auch noch zu verlieren.
 
Am Sonntag in Probolinggo habe ich dann mein eigenes Zimmer genommen, obwohl sie fast darauf bestanden eine gemeinsame Suite zu nehmen.
 
Am Abend bzw Nachts habe ich dann gesehen das 100,- Dollar ebenfalls fehlten. Diese hätte ich mir echt sparen können… 
Außerdem habe ich da auch festgestellt das meine EC-Karten ausgetauscht wurden.
 
Donnie hat sich auch nachts per SMS gemeldet und meinte das der Frau und dem Kleinen nicht gut ist und sie mit mir zurück nach Surabaya fahren wollen. 
Ich habe natürlich verneint da ich ja eigentlich auf den Mount Bromo und anschließend nach Bali weiter wollte.
 
Ich bin mir ziemlich sicher das ich nicht der einzige bin der auf die vier reingefallen ist. Er hatte einige Fotos von sich und einigen Europäern bei sich! Er behauptet auch im nächsten Jahr Urlaub in Europa machen zu wollen wofür er Kontakte sucht. In den Tagen in denen ich mit ihm unterwegs war hat er schon weitere Verabredungen getroffen!
 
Ich habe Sie morgens mit Hilfe des Hotelpersonals zur Rede gestellt.
Sie haben natürlich alles abgestritten. Wenigstens bekam ich meine verliehenen Rupiahs zurück. Leider musste ich feststellen das mit meiner EC/Maestrokarte mein Konto mit knapp 1000,-€ drauf abgeräumt wurde. Ich habe in der Nacht noch alle Karten sperren lassen.
 
Anschließend hat der Typ mir noch einige SMS geschickt, das ihm der Vorfall leid tue und ich bei ihm auf Bali wohnen kann!
 
Als Fazit der Geschichte kann ich nur jedem dringenst raten sich immer ein eigenes Zimmer zu nehmen auch wenn dies das festgesetzte Tagesbudget bei weitem übersteigt.
 
Wenn es nicht anders geht und man sich einen Raum mit fremden Menschen teilt sollte man wenigstens die wichtigsten Dinge auch im Schlaf bei sich tragen!
 
Und dann noch, wenn sich die kleinsten Ungereimtheiten ergeben als da wären das man denkt es fehlt irgend etwas am besten die Leute verlassen, auch wenn man ein Paar Euros dabei einbüßt!
 
In dem Sinne hoffe ich das er nicht auch bei anderen Leuten so viel Erfolg haben wird wie bei mir!
 
Es hat mich dann doch noch zur Polizei in Denpasar getrieben. Nachdem der Dieb meine schlechte Bewertung bei CS gelesen hat hat er mir eine echt üble SMS geschickt. Und diese hat mir jetzt doch nochmal einen Antrieb gegeben die Polizei aufzusuchen.
 
Nach knapp 5 Stunden bin ich bei der Polisi raus mit nem Wisch der mir bestätigt das ich bestohlen wurde. 
Es wurde aber nicht im entferntesten erwähnt das ich den Dieb anzeigen wollte bzw das ich wenigstens das Autokennzeichen oder irgend etwas anderes von ihm notiert haben wollte. Der Polizist konnte und wollte mich nicht verstehen, auch als ich einen Vorgesetzten von ihm sprechen wollte.
 
 
Ich habe inzwischen Kontakt zu den anderen CS-Mitgliedern die Donnie bewertet hatten aufgenommen und einem Pärchen ist doch tatsächlich eingefallen das bei ihnen auch Geld verschwunden ist als sie mit Donnie unterwegs waren. 
 
Wieso man sowas nicht mit in die Bewertung einfließen lassen kann ist mir ein Rätsel…
 
So und zu guter Letzt gibt es hier noch den Facebookaccount von Donnie:
 
 
 
 
Ich hätte auch noch die GPS Daten von seinem Haus sowie das Nummernschild seines Wagens. Wenn einer Interesse dran hat…
 
 
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.