Taxifahrer Abzocke am Flughafen in Lima

 
 
 
Welcome to Peru
 
Von Berlin ging es für mich am 07.11.2012 weiter indirekt nach Machu Picchu in Peru.
Dabei war die Frage wie oder von wo aus am besten Fliegen.
Es gibt zwei Direktverbindungen aus Europa, die eine geht mit KLM von Amsterdam in Holland und die andere von Madrid mit Iberia.
Lufthansa plant aber angeblich eine Direktverbindung von Frankfurt aus.
Ich habe mich für Condor entschieden und bin von Frankfurt aus geflogen.
Dabei hatte ich in Puerto Rico sowie in Panama jeweils einen Zwischenstop. Puerto Rico gehört dummerweise zum Hoheitsgebiet der USA.
Um diese bzw ihre Hoheitsgebiete zu betreten oder wenn man den Luftraum der Staaten nur kreuzt! braucht man eine Genehmigung von den amerikanischen Behörden (ESTA) welche momentan knapp 14,- Dollar kostet. Ich glaube das überfliegen des Luftraumes ist etwas preiswerter.
Auf jeden Fall muss man sich durch einen Haufen Papierkram wusteln und kommt sich dabei vor wie ein Schwerverbrecher der versucht etwas Illegales zu machen.
Und dabei machen sie noch Reklame das man als Europäer ohne Visum in die Staaten gelangen kann. Ob das Ding Visum oder ESTA oder sonst wie genannt wird spielt für mich aber keine Rolle wenn ich dabei wie der letzte Idiot behandelt werde und mein Lebenslauf auf einem Silbertablett präsentieren muss in der Hoffnung das man mal für 5 Minuten das gelobte Land betreten darf, da sie es nicht schaffen einen Transitbereich in den Flughäfen einzurichten.
 
Um nach Frankfurt zu gelangen gibt es eine schöne Erfindung der Deutschen Bahn die sich Rail & Fly nennt. Dort kostet die Fahrkarte egal aus welchem Ziel in Deutschland zum Flughafen ca. 30,-€.
Hinzu kommen allerdings noch die Reservierungskosten für den Sitzplatz.
Dummerweise ging mein Flug um 10 Uhr morgens so das ich eine Sitzplatzreservierung benötigte ansonsten kann man in den ICE – Nachtzügen nicht mitfahren.
Online und am Automaten waren nur Sitzplätze für glaube 15,-€ oder Liegeplätze zu reservieren. Ich musste extra zu einem DB Schalter gehen um mir einen preiswerten Sitzplatz für glaube 6,-€ zu reservieren.
 
Vögel in Lima
 
Also hätte ich die ganzen Kosten gewusst die auf mich mit dem Flug zukommen hätte ich mir dreimal überlegt direkt nach Peru zu fliegen.
Man benötigt auf jeden Fall noch einen Weiterreisenachweis. Condor hat mich in Frankfurt danach gefragt!
Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich einen zu beschaffen. Wenn man einen Hin- und Rückflug gebucht hat dann erübrigt sich allerdings das ganze. Ansonsten gibt es die voll rückerstattbaren Flugtickets welche ein heiden Geld kosten.
Oder man besorgt sich ein Busticket! Bei Cruz del Sur ist das Online kein Problem auch wenn man das Ticket später wieder storniert.
Ich habe mir ein Ticket für zwei Monate nach meiner Ankunft von Peru nach Bolivien oder Chile geholt, damit ich noch genug Zeit hatte selbiges zurückzugeben, was problemlos geklappt hat. 
Man bezahlt zwischen 10% und 15% für die Stornierung. Bei einem Ticketpreis von knapp 100 Dollar also nicht die Welt. 
 
Telefon Tarif in Puerto Rico
 
Der Flug nach Lima verlief aber ohne grossen Zwischenfälle. Wie schon oben berichtet musste ich in Puerto Rico das Flugzeug wechseln. Dabei war in Frankfurt nicht ganz klar ob wir das Gepäck nun durchgecheckt bekommen oder nicht. Das war natürlich nicht der Fall. Zum Glück hatte ich noch am Gepäckband geschaut ob dort meine Tasche steht.
Dann hiess es zwei geschlagene Stunden an einem Schalter zur Einreise anzustehen, weil sie es nicht geschafft haben mehr Schalter für ein ganzes Flugzeug zu öffnen, dh nach einer Stunde hat man dann netterweise noch einen zweiten Schalter eröffnet da die Schlange einfach nicht kürzer werden wollte.
Zum Glück hatte ich genug Zeit zum Umsteigen. Man hat auch sofort am Umfang der Flughafenmitarbeiter gesehen das man nun im Land der Fleisch- und Vielfresser angekommen ist.
Nach einer Stunde auf amerikanischen Boden ging es zum Einchecken für den Weiterflug nach Panama, wobei wir wieder auf Herz und Nieren geprüft wurden, damit ich nicht heimlich ein Duschgel oder ein Getränk ins Flugzeug schmuggel um daraus eine Bombe zu bauen.
 
Der Umstieg in Panama verlief Problemloser da ich nur das Flugzeug wechseln musste (hach ,wie Einfach kann so etwas sein). Aber die Preise im Transitbereich waren der Hammer. Ein kleiner HotDog für sage und schreibe 8 Dollar…
Also ohne Essen weiter und nach 29 Stunden Flug und Bahnreise kam ich nachts um 01 Uhr endlich in Lima an.
Dummerweise hatte mir das vorgebuchte Hostel keinen Taxifahrer zum Flughafen geschickt so das ich einen direkt am Terminal genommen habe. Diese Taxifahrer sind am Flughafen registriert und er hat mich sicher zum Ziel gebracht.
 
[in lima in Peru, supermarkt
 
Dominik, ein Österreicher mit dem ich dann noch eine Weile unterwegs sein sollte hat den Fehler gemacht und ist am Flughafen erstmal an die Strasse gelaufen und hat sich von dort ein Taxi in die Innenstadt genommen. Beim Aussteigen hat der Taxifahrer Gas gegeben um mit seiner Tasche abzuhauen. Das Taxi war aber so im Arsch, dh es konnte nicht schnell genug anfahren, so das er ins offenen Fenster springen konnte um seinen Rucksack wieder herauszufischen.
Der Taxifahrer hielt dann auch an. Es sieht sogar in Peru etwas Merkwürdig aus wenn jemand im offenen Taxifenster hängt.
Das war jedenfalls sein erstes Erlebnis in Südamerika.
 

 

2 Kommentare

  1. besser spät als nie. sorry aber hatte die letzte zeit sehr viel um die ohren und komme nun erst zum antworten.

    ein bus weiterreisticket reicht auf jeden fall. hatte eins von Peru nach Chile oder Ecuador, weiß jetzt nicht mehr so genau.

    storniert habe ich direkt per mail und auch das geld war dann ziemlich schnell wieder da.

    ESTA brauchte ich nur weil ich eine zwischenlandung in Puerto Rico (was ja bekanntlich zu den staaten gehört) hatte. mit einigen stunden aufenthalt im flughafen brauchte ich die genehmigung amerikanischen boden zu betreten. bei direktflügen entfällt das natürlich.

    sonnige grüße aus Berlin

  2. Hi vielne vielen Dank für den Bericht!!

    Ich habe genau den von dir beschriebenen Flug  und bin gerade in Zweifeln mit dem Rückreiseticket, das ich weder habe noch will. Reicht tatsächlich ein Bus-Weiterreiseticket (die peruaische Botschaft sagt mal das eine mal das andere)? Wie kann man das bei CruzDelSur stornieren (ich fnde nichts auf dr Seite) ?

    Von ESTA habe ich noch gar nichts gehört, mir wurde auch über anfallenden Papierkram nichts mitgeteilt, wann und wie muss das denn erledigt werden?

    LG Jule

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.